Gesundheit von Mitarbeitern - Führungsaufgabe und Unternehmensstrategie

Jasmin Merdan - fotolia.com

Essen/Gelsenkirchen, 1. September 2012 - Das private und betriebliche Gesundheitsmanagement und die daraus resultierende Leistungsfähigkeit der Arbeitnehmer wird für Unternehmen immer wichtiger. Erst mit dem Bewusstsein der Führungskräfte für die eigene Vorbildfunktion, kann das Gesundheitsmanagement aktiv gelebt und in die Unternehmenskultur eingebunden werden. Der Berufsverband DIE FÜHRUNGSKRÄFTE - DFK und medicos.AufSchalke, Zentrum für ambulante Rehabilitation, Prävention und Sport, haben deshalb eine Kooperation vereinbart, die den Verbandsmitgliedern Unterstützung bei der individuellen Gesundheitsvorsorge bietet.

Das betriebliche Gesundheitsmanagement ist eine Aufgabe unterschiedlicher Akteure wie etwa Krankenkassen, Rentenversicherung, Unternehmen etc. Doch auch die Mitarbeiter selbst haben eine Verantwortung für ihr Wohlbefinden und ihre Leistungsfähigkeit. Oft genug sind die Erkenntnisse und Erfahrungen aus der beruflichen Praxis vergessen, wenn es um die eigene Person geht. Hier besteht auch bei vielen Führungskräften Nachholbedarf. Um die Verbandsmitglieder dabei zu unterstützen, setzt der DFK neben der Aufklärungs- und Beratungsarbeit auch auf ein konkretes Angebot. In beidem unterstützt ab sofort der Partner medicos.AufSchalke.

"Oft bleibt die Frage der eigenen Gesundheit bei Führungskräften auf der Strecke. Wir wollen für dieses Thema eine stärkere Wahrnehmung bei den Mitgliedern erreichen. Verbunden natürlich mit einer konkreten Hilfestellung für den Einzelnen.", erläutert Dr. Ulrich Goldschmidt, Hauptgeschäftsführer des Verbandes.

Dazu ergänzt Nicolaus Philipp Hüssen, Geschäftsführer medicos.AufSchalke: "Gesunde Führungskräfte führen besser. So ist die individuelle Gesundheit der Leistungsträger Voraussetzung für einen mitarbeiterorientierten, gesundheitsfördernden Führungsstil, und damit für den nachhaltigen Erfolg eines Unternehmens."

"Letztendlich", so schließt Goldschmidt ab, "sollten Führungskräfte auch an dieser Stelle für Ihre Mitarbeiter Vorbildfunktion haben."

 

Über DIE FÜHRUNGSKRÄFTE

 

Der DFK ist die branchenübergreifende Stimme der Fach- und Führungskräfte in Deutschland. Er vertritt in seinem Netzwerk bundesweit rund 25.000 Führungskräfte des mittleren und höheren Managements auf politischer und wirtschaftlicher Ebene. Kernthemen sind dabei Arbeitsrecht und Arbeitsmarktpolitik, Sozialrecht und Sozialpolitik, Steuer- und Bildungspolitik. Die Mitglieder des Berufsverbandes erhalten eine umfassende Unterstützung auf ihrem Karriereweg z.B. in Form von juristischer Beratung und Vertretung, vielfältigen Weiterbildungsangeboten und aktuellen Informationen aus dem Berufsleben. Zudem bietet der DFK über seine Regional- und Fachgruppen ein gut gepflegtes und weit verzweigtes Kontaktnetzwerk. Dazu laden eigene Strukturen, wie beispielsweise für den Führungsnachwuchs (Young Leaders), für Geschäftsführer oder ein eigenes Frauennetzwerk, zum Networking ein. Der Berufsverband ist in 20 Regionalgruppen gegliedert und hat seine Hauptgeschäftsstelle in Essen. Weitere Geschäftsstellen sind in Frankfurt, Hamburg, Köln, München und Stuttgart. In Berlin ist der Berufsverband mit einer Hauptstadt-Repräsentanz vertreten.

 

Über medicos.AufSchalke

 

Das medicos.AufSchalke ist ein Unternehmen der Nanz medico GmbH & Co.KG und des FC Schalke 04. Als offizieller Gesundheitspartner des FC Schalke 04 und der Vereinigung der Vertragsfußballspieler (VDV) sowie als sportmedizinische Untersuchungsstelle des Landessportbundes NRW vereint das Haus ambulante orthopädische, kardiologische und berufsorientierte Rehabilitation, Prävention und Sport unter einem Dach. Seit Juni 2011 ist medicos.AufSchalke offizielles BGSW-Zentrum in Kooperation mit dem Berufsgenossenschaftlichen Universitätsklinikum Bergmannsheil in Bochum. Das Know-how und das Engagement der Mitarbeiter machen medicos.AufSchalke zu einem einzigartigen interdisziplinären Kompetenzzentrum für Gesundheit in Deutschland.

www.medicos-AufSchalke.de