„Karriereplanung und berufliche Neuorientierung“

Vortrag in München

Am 1. März 2012 trafen sich die Young Leaders in München. Im Mittelpunkt des Treffens stand dabei der Vortrag „Karriereplanung und berufliche Neuorientierung – kann man „zu jung“ oder „ zu alt“ sein?“

Verlängerte Lebensarbeitszeiten aufgrund geänderter gesetzlicher Rahmenbedingungen, privater Lebensplanung oder fehlenden Vorruhestandsregelungen sind allgemein zu beobachten und ein allgemeiner Trend. Dennoch halten sich einige „Weisheiten“ der Karriereplanung sehr hartnäckig: „Was du mit 40 nicht erreicht hast …“ oder „Über 50 gibt es keine Chancen mehr …“
 
Während also in der Lebensphase zwischen 30 und 40 scheinbar alles erledigt werden muss – Aufstieg, Auslandsaufenthalt, Gründung einer Familie und Vermögensaufbau – sehen sich die über 50-jährigen einer Strecke von 15-17 Jahren entgegen, in der scheinbar nichts mehr weitergeht. Beides ist längst nicht mehr Spiegelbild der Realität, aber das eigene Empfinden ist oft der Anfang der „selbst erfüllenden Prophezeiung“.
 
In seinem Vortrag beleuchtete Stefan Müller, Inhaber der smpp – Stefan Müller Personalperspektiven, die Fragen, wie Karriere gestaltet wird, wie und wohin Veränderungen möglich und sinnvoll sind, wann es Zeit ist, einen neuen Weg einzuschlagen und mit welchen Botschaften man sich individuell am Markt positioniert.

Die Teilnehmer erhielten wertvolle Hinweise zu den Prozessen der beruflichen Entwicklung und Neuorientierung und erfuhren, was jeder Einzelne für seinen beruflichen Weg tun kann und auf welches Umfeld er heute – gerade auch im Süden Deutschlands – trifft. Im Anschluss bestand Gelegenheit zur Diskussion, von der rege Gebrauch gemacht wurde.