Social Media – Chancen und Risiken für die Karriere

Young Leaders in der Region Hannover

Frau Pilar May

Gutes soll man wiederholen. Nach dem Erfolg der ersten Veranstaltung in der Region Mitte haben sich die Young Leaders in der Region Hannover in den Räumen des Mercure Hotel Hannover City eingefunden, um sich einem der bedeutendsten Trends im Internet – dem Social Media – in einem fachkundigen Vortrag zu nähern. Die meisten von uns nutzen Plattformen wie Facebook, Xing, LinkedIn oder Twitter fast täglich. Was hat dies aber für Auswirkungen auf die Karriere? Achten Unternehmen darauf, was über ihre Mitarbeiter und Bewerber im Internet zu finden ist? Wie kann Social Media bei der Karriere helfen, und was kann schaden? Diese und viele weitere Fragen beantwortete die Referentin Frau Pilar May, gab einen umfassenden Einblick in die Welt des Social Media aus Unternehmenssicht und vermittelte den Teilnehmern wertvolle Kenntnisse und Tipps.

„Für viele Unternehmen ist Social Media nicht mehr wegzudenken. Und täglich werden es mehr. Diese Unternehmen haben erkannt, dass man damit nicht nur neue Zielgruppen erreichen, Umsatz und Marktwert steigern kann, sondern auch neue Mitarbeiter finden und Trends feststellen kann“, so die Referentin. Es sei leider außerdem festzustellen, dass viele Angestellte in der vermeintlichen Anonymität des Internets Informationen über sich preisgeben, die mitunter sehr karrierehinderlich sind. „Die Relevanz der persönlichen Online-Auftritte wird von den Nutzern oftmals noch nicht vollumfänglich erfasst“, so May. Dass solche Auftritte im Netz auch künftige Arbeitgeber interessieren könnten, nehmen viele Mitarbeiter nicht ernst. „Tatsächlich schauen sich aber Personalverantwortliche solche Profile sehr genau an – vor allem wenn es um künftige Führungskräfte geht“, so Pilar May weiter und rät zu einem seriösen Auftritt im Netz. Ein guter Social Media-Auftritt bietet auf der anderen Seite die Möglichkeit, das eigene Fachwissen und die persönliche Kompetenz sichtbar zu machen.

Aber auch an die Unternehmen richtete die Referentin die Botschaft, auf ihre Auftritte im Netz sorgfältig achten. Denn Mitarbeiter haben durch neue Bewertungsportale die Möglichkeit, ihren Arbeitgeber zu „benoten“ und Informationen viel direkter als bisher einzuholen. In Zeit des „War for talents“ können schlechte Bewertungen für Arbeitgeber oft gravierende Folgen haben.

Pilar May ist freie Social Media Beraterin und Trainerin. Sie besitzt langjährige Erfahrung im Journalismus und der Vermittlung von kommunikativen Kompetenzen für Führungskräfte und politische Mandatsträger. Mit ihrer Agentur www.pilarmay.com berät sie Unternehmen im Umgang und bei der Gestaltung von Social Media Auftritten und Internet Policies. Ka