BU-Rente – attraktiv für Arbeitgeber und Arbeitnehmer

Unter der Überschrift "Chefsache Arbeitskraftabsicherung! Nehmen Sie jetzt die Fürsorge für Ihre Mitarbeiter an. Machen Sie sich zu einem attraktiven Arbeitgeber“ referierte Dipl.-Ing. Georg J. Baar von GEJOBA Consulting gemeinsam mit Dipl.-Ing. M.B.A. Dubravko Vidak am 22.10.2014 im Rahmen einer VGF-Veranstaltung in der Geschäftsstelle Essen des Verbandes.

Im Regelfall ist es bereits ab Alter 40 nicht leicht, eine Berufsunfähigkeitsversicherung (BU-Versicherung) abzuschließen. Denn viele Versuche scheitern bereits an der einen oder anderen Frage auf dem üblichen Gesundheitsfragebogen des Versicherungsunternehmens. Das Risiko, bei Antragstellung unwahre Angaben zu machen, ist hoch. Gut 20% der Ablehnungsfälle bei einem BU-Antrag gehen auf Anfechtungs-/Betrugsgründe bzw. vorvertragliche Anzeigepflichtverletzungen zurück.

Umso attraktiver erscheint daher die Möglichkeit, über eine betriebliche Altersversorgung dieses Berufsunfähigkeitsrisiko mit abzudecken, da bei einer solchen Gruppenversicherung die Gesundheitsprüfung des Einzelnen entfällt. Die jeweiligen Versicherungsbeträge können differenziert gewählt werden. Damit kann selbst der Geschäftsführer relativ unkompliziert in den Genuss einer angemessenen Absicherung kommen.

Das Angebot einer solchen Betrieblichen Leistung ist dabei auch aus Kostengründen für den Arbeitgeber eine durchaus attraktive Alternative zur Gehaltserhöhung oder Sonderzahlung. Die Beträge für die Betriebliche Altersversorgung werden aus dem „Brutto“ genommen. Damit entfallen darauf keine Sozialversicherungsbeträge.

Betriebliche Altersversorgung mit BU-Rente: Ein Denkanstoß, der sich rechnet!

Anregende Gespräche vor und nach dem Vortrag rundeten die gelungene Veranstaltung ab.