DFK - Frauennetzwerkveranstaltung Duisburg in Kooperation mit dem FOM Frauen-Forum: Mehr Erfolg im Beruf durch Selbstreflexion

Prof. Dr. Anja Seng (links), Dr. Heike Kroll

Seit mehreren Jahren ist das DFK-Frauennetzwerk Kooperationspartner des FOM Frauen-Forums und lädt gemeinsam zu Veranstaltungen ein. Spannende Vorträge und gutes Netzwerken standen am 25.09.2019 beim 6. FOM Frauen-Forum in Duisburg im Vordergrund.

Zunächst berichtete Mignon Kohn, Leiterin der Abteilung für Managementberatung und Recruiting bei ComDirect in ihrem Vortrag „Manchmal wäre ich lieber etwas kopflos – Selbstreflexion als lebenslanges Lernen“ von ihren sehr positiven Erfahrungen durch Selbstreflexion. Denn nur wer sich selbst kennt, ist in der Lage, das eigene Verhalten zu ändern, und gewinnt so Handlungskompetenz. .

Im Rahmen der Selbstreflexion greift man nicht selten auf Coaching als begleitendes Mittel zurück. Auch Mignon Kohn hat davon Gebrauch gemacht: „Ich habe bewusst coaching in Anspruch genommen, um mich besser zu reflektieren“, so Kohn. .

Was überhaupt Coaching ist, wurde in einem zweiten Vortag von Prof. Dr. Kerstin Bruns, FOM Professorin für Betriebswirtschaftslehre „Coaching: Der Coaching-Prozess am Beispiel“ erläutert. Den Abschluss machte Prof. Dr. Anja Seng, FOM Rektoratsbeauftragte für Diversity Management mit ihrem Vortrag „Mentoring: Das WIE, WAS und WARUM?“ Mentoring bietet vielfältige Möglichkeiten für die persönliche Reflexion – und zwar für alle Beteiligten. Was ist Mentoring überhaupt? Wie funktioniert es? Welche Rolle haben MentorIn und Mentee? Und welche Themen werden besprochen? .

Fazit: Eine lohnenswerte Veranstaltung bei der die Teilnehmer mit vielen neuen Ideen und Denkansätzen versorgt wurden und bei der das anschließende Netzwerken ebenfalls nicht zu kurz kam.


Bildquelle: © Dr. Heike Kroll