18. Frauennetzwerktreffen in Berlin: „Standhalten im Sturm!“ – Workshop

Nadja van Uelft

Dieser ausgebuchte Workshop von Nadja van Uelft am 12. Februar bildete die diesjährige Auftaktveranstaltung des Frauennetzwerks Berlin-Brandenburg.

Der oft stürmische Job- und Führungsalltag will ebenso erfolgreich bewältigt werden wie etwaige Konflikte. In dem Kennlern-Workshop vermittelte van Uelft anhand von Aikido-Elementen Tipps und Anregungen, wie die eigene Standfestigkeit gestärkt und mit noch größerer Souveränität und Gelassenheit den alltäglichen Herausforderungen begegnet werden kann. Aikido ist ein Weg, um die Energie zu harmonisieren: die eigene wie die der anderen. Die Prinzipien des Aikido, einer friedfertigen japanischen Kampfkunst, lassen sich im beruflichen wie im privaten Alltag hervorragend anwenden. Im wahrsten Sinne des Wortes ist ein fester und guter Stand Grundvoraussetzung und Grundhaltung im Aikido.

DFK-Mitglied Nadja van Uelft zeigte den Teilnehmerinnen mit verschiedenen Übungen sehr versiert auf, dass hiermit unterschiedlichste Situationen gut gemeistert werden können. So kann man die negative Energie des Gegenübers in einer Konfliktsituation für sich positiv nutzen. Nadja van Uelft ist seit 20 Jahren als Coach und Trainerin für Führung, Auftreten und Kommunikation bundesweit tätig und gibt auch für den DFK regelmäßig Seminare. Ihre besondere Spezialität: die Kombination von fundiertem Führungs-Know-how und modernen Prinzipien der Neurowissenschaft mit der Philosophie und Praxis des Aikido.

Die Teilnehmerinnen waren sich einig, dass diese besondere Veranstaltung äußerst gelungen war und gute praktische Tipps gab. Die meisten blieben daher auch noch zum Austausch und Netzwerken in den schönen Seminarräumen von „Innen-Mehr“ in Berlin-Kreuzberg.   

dn

Kontakt und weitere Informationen:
www.nadja-van-uelft.de