Juristischer Service für Mitglieder

Wir beraten und vertreten unsere Mitglieder kostenfrei in allen Phasen des Berufslebens.

Sie erhalten umgehend kompetente und zuverlässige Auskunft zu Ihren Fragen. Unsere Verbandsjuristen sind Experten im Arbeitsrecht und kennen die Unternehmen und ihre Eigen- und Gepflogenheiten - wir prüfen Verträge, beraten Sie im Hintergrund, verhandeln mit dem Arbeitgeber direkt oder streiten für Sie vor Gericht.

  • Arbeitsrecht
  • Sozialrecht
  • Steuerrecht
  • Bußgeldverfahren
  • Strafverfahren

Der Verband ist eine Solidargemeinschaft. Hierdurch haben Sie enorme Vorteile: In der Gemeinschaft können Musterprozesse bis in die höchsten Instanzen geführt werden. Sie sind dabei durch den Zusammenhalt im Verband geschützt und können sich ggf. mit anderen Führungskräften austauschen.

Vom Zeugnis bis zur Kündigung, von Abmahnung bis Abfindung, von Aufhebungsvertrag bis Wettbewerbsverbot: Unsere Verbandsjuristen beraten Sie unabhängig und serviceorientiert. Sie können frühzeitig eingreifen - bevor ein Streit eskaliert und überflüssige Prozesse vermeiden. Wir beraten ebenso Mitglieder von Sprecherausschüssen, Betriebsräten und Aufsichtsräten.

Wir sind Rechtsexperten in allen beruflichen Belangen. Hier finden Sie einige der Themen, bei denen wir Ihnen unsere Unterstützung bieten. Im Loginbereich "Mein DFK" finden Sie hierzu Merkblätter und Musterverträge.

Möchte der Arbeitgeber das Fehlverhalten eines Arbeitnehmers rügen, spricht er eine Abmahnung aus. Er sagt damit aber auch, dass er im Wiederholensfall kündigen werde. Wir helfen Ihnen, hier besonnen und klug zu reagieren. 

Jeder kann arbeitslos werden. Wir helfen Ihnen bei der Berechnung, bei der Gefahr von Ruhens- oder Sperrzeiten. Durch unsere Kompetenz im Sozialrecht fechten wir nötigenfalls auch Bescheide der Bundesagentur für Arbeit mit Ihnen an – per Widerspruch oder Klage. 

Kernkompetenz des Verbandes ist das Wissen um die Arbeitsverträge und sonstigen Konditionen in den Unternehmen. Wir beraten Sie hinsichtlich des Gehaltes und helfen Ihnen bei den Vertragsverhandlungen.

Geht das Arbeitsverhältnis zu Ende und beide Parteien stimmen der Aufhebung des Arbeitsverhältnisses gegen Zahlung einer Abfindung zu, gibt es vieles zu beachten: Ausscheidenskonditionen sollten bestens geprüft sein – Freistellung, Abfindung, Steueraspekte, Sperrzeit, betriebliche Altersversorgung, Bonus – alle Konditionen können große Auswirkungen haben.

Unsere Mitglieder sind oft auf dem Sprung ins Ausland. So beraten unsere Anwälte auch bei dem beruflichen Schritt über die Landesgrenzen hinweg. Entsendungsverträge und deren Auswirkungen wollen gut geplant sein. Wir helfen Ihnen dabei. Ebenso sind wir mit anderen Europäischen Führungskräften vernetzt, so dass wir einen Kontakt zu Kollegen im Ausland herstellen können. 

Befristete Arbeitsverträge sind gerade bei Berufseinsteigern immer mehr Usus. Wir prüfen den Inhalt und die Wirksamkeit der Befristung. Bei einer Unwirksamkeit ist unter Umständen schnelles Handeln geboten – dann muss spätestens innerhalb von 3 Wochen nach Ende des Arbeitsverhältnisses eingelegt werden.

Seit Jahrzehnten begleitet der Verband seine Mitglieder in den Themen der Betrieblichen Altersversorgung. Dies ist wohl eines der kompliziertesten Rechtsgebiete – die Rechtsvertretung sollte man nur Experten überlassen. Ob beim Eintritt in den Ruhestand oder als Pensionär: Mitglieder erhalten Unterstützung bei den Verhandlungen und den Fragen, die sich aus bestehenden Zusagen ergeben. Gerade die Anpassung der Betriebsrente ist eine Kernkompetenz der Verbandsjuristen. Der DFK-Ausschuss „Soziale Sicherung“ beschäftigt sich mit der politischen Komponente der Altersversorgung und hat sich zur Aufgabe gemacht, auf europäischer und nationaler Ebene die bestehenden Versorgungssysteme zu stärken und zukünftige Entwicklungen positiv zu begleiten. 

Der Betriebsrat vertritt die Interessen aller nichtleitenden Arbeitnehmer, also auch der AT-Angestellten. Eine Einflussnahme der AT-Angestellten setzt jedoch voraus, dass man sich dort wirkungsvoll engagiert. Unsere Betriebsratsmitglieder sind kompetent und stets bestens informiert - durch individuelle Beratung, Seminare und das Verbands-Netzwerk.

DIE FÜHRUNGSKRÄFTE stehen dabei für einen ausgewogenen und fairen Umgang in der betrieblichen Mitbestimmung. Das Know-How und die Erfahrung der Führungskräfte können Interessengegensätze überwinden sowie sachliche und für alle Seiten tragbare Ergebnisse herbeiführen.

Umstrukturierungen sind in der deutschen Wirtschaft an der Tagesordnung. Sollten Sie von einem Betriebsübergang betroffen sein, beraten unsere Verbandsjuristen Sie über Ihre Stellung, Rechte und Pflichten. 

Zu unseren Leistungen gehört auch der Check Ihrer Bewerbungsunterlagen und Zeugnisse. Die Prüfung erfolgt durch unsere erfahrenen DFK-Anwälte. Diese Leistung gehört ebenfalls zu der Verbandsberatung, die für alle Mitglieder kostenlos ist.

Die Dienstverträge mit Organvertretern unterscheiden sich in vielen Punkten grundlegend von anderen Anstellungsträgen. Insbesondere, wenn Sie von einem AT- oder einem Leitenden Angestellten in eine Geschäftsführerposition wechseln, gibt es vieles zu bedenken – damit Sie nicht Rechte verlieren ohne es zu merken, damit Sie Haftungsrisiken erkennen und bei der Beendigung des Vertrages optimal aufgestellt sind.

Mitglieder erhalten auf Wunsch eine detaillierte Einschätzungen zur Vergütung in der jeweiligen spezifischen beruflichen Situation oder auch wenn sie sich in den Beruf starten oder sich beruflich neu orientieren wollen. Während die Erstellung einer detaillierten Vergütungsanalyse auf dem freien Beratermarkt schnell mehrere hundert Euro kostet, erhalten unsere Mitglieder diese exklusive Leistung kostenlos.

Zu Ihrer persönlichen Vergütungsanalyse...

Organvertreter genießen im Verband umfassenden juristischen Service. Versierte Arbeitsrechtler unterstützen beim Abschluss des Dienstvertrages und bei Fragen und Problemen im Rahmen des bestehenden Dienstverhältnisses. Neben der Beratung ist auch die außergerichtliche Vertretung durch die Verbandsanwälte im Mitgliedsbeitrag enthalten. 

Das Unternehmen ist zahlungsunfähig – eine prekäre Situation für alle Mitarbeiter, auch für die Führungskräfte. Hier sind Arbeitsplatz und verdiente Ansprüche in Gefahr. Die Verbandsjuristen unterstützen Sie in dieser Lage beispielsweise hinsichtlich der wahrscheinlichen Kündigung sowie der Sicherung der Ansprüche durch Forderungsanmeldung.

Dies ist die wohl angespannteste Situation in einem Berufsleben. Die Kündigung ist gekommen. Sie melden sich bei unseren Verbandsjuristen und wir beraten Sie sofort. Wir vertreten Sie vor den Arbeitsgerichten und sorgen entweder dafür, dass Sie wieder an ihren Arbeitsplatz zurückkehren können oder verhandeln kompetent attraktive Ausscheidenskonditionen, die wir durch jahrzehntelange Beratungserfahrung kennen. 

Arbeitsrechtlich ist die Kurzarbeit definiert als eine vorübergehende Verkürzung der betriebsüblichen regelmäßigen Arbeitszeit mit der Folge einer entsprechenden Gehaltskürzung. Sozialrechtlich haben Arbeitnehmer einen Anspruch auf Kurzarbeitergeld, sofern die maßgeblichen Bestimmungen des Sozialgesetzbuches III erfüllt sind. Wir beraten Sie hierzu gerne.

Die Mitbestimmung ist ein wichtiges und erfolgreiches Element in der sozialen Marktwirtschaft. Sie bindet die Arbeitnehmer in die Gesamtverantwortung ein. Wir vertreten die Interessen von außertariflich Angestellten (ATs) bis zu Leitenden Angestellten. Ihre Vertretungsorgane beraten wir umfassend und kompetent.

Wir beraten und schulen unsere Betriebsräte und Sprecherausschüsse umfassend.

Das deutsche Mutterschutzgesetz schützt die Mutter in der Zeit der Geburt, vor allem beinhaltet es Beschäftigungsverbote vor und nach der Entbindung und das Kündigungsverbot bis vier Monate nach der Entbindung. Auch bei der sich ggf. anschließenden Elternzeit gibt es viel zu beachten hinsichtlich Antrag, Berechtigung und Höhe. 

Das Sabbatical oder auch Sabbatjahr ist ein Arbeitszeitmodell für einen längeren Sonderurlaub, der der vertraglichen Gestaltung bedarf. Denn viele praxisrelevante Fragen müssen geklärt werden, z.B. Bedeutung der Freistellungsphase im Hinblick auf die Betriebszugehörigkeit, Erkrankung während der Freistellungsphase, Abbruch des Sabbatical aus wichtigem Grund, Urlaubsansprüche während des Sabbatjahres, …

Wenn es um die gesetzliche Renten- und Krankenversicherung geht, wird es kompliziert – die Bescheide sind für Laien kaum nachzuvollziehen. Unsere Verbandsjuristen prüfen die Bescheide. Die Rentenanwartschaftszeiten müssen richtig berechnet sein. Liegt die Erwerbsminderung tatsächlich vor oder nicht? In der Politik nimmt der DFK Einfluss, um hier Nachteile für Führungskräfte zu verhindern. 

Sprecherausschüsse sind die Interessenvertretung der Leitenden Angestellten in deutschen Unternehmen. Die Rechtsgrundlage für ihre Arbeit ist das Sprecherausschussgesetz. Die Sprecherausschüsse haben Mitwirkungsrechte in wirtschaftlichen, sozialen und personellen Angelegenheiten der Leitenden Angestellten. Sprecherausschussarbeit bedeutet im besten Sinne Co-Management. Immer mehr Unternehmensleitungen gehen heute bereits frühzeitig auf die Sprecherausschüsse zu, um sie in die Entscheidungsfindung, in die Kommunikation sowie als Vermittler in Konfliktfällen einzubinden. Ständige Veränderungen bei den Arbeitsbedingungen der Leitenden Angestellten fordern die Sprecherausschüsse heute mehr denn je als Interessenvertretung.

Insbesondere Führungskräfte laufen Gefahr, mit Gesetzen, Verordnungen oder Anordnungen, die zur Aufrechterhaltung von Sicherheit und Ordnung im Betrieb, oder zum Schutze der Umwelt oder der Ihnen unterstellten Mitarbeiter erlassen sind, in Konflikt zu geraten. Wir geben Ihnen wichtige Hinweise in Straf- und Bußgeldverfahren und Anwaltsbeistand bei Zeugenvernehmung.

Heute ist es gängig, dass in Führungspositionen variable Entgeltbestandteile gezahlt werden. Als Verband haben wir durch die jahrzehntelange Erfahrung Einblick in die Systeme der Unternehmen und können Ihnen eingehend Auskunft geben. 

Nachvertragliche Wettbewerbsverbote unterliegen einem gesetzlichen Rahmen, der beachtet werden muss. Viele der vereinbarten Verbote sind hinsichtlich ihrer Wirksamkeit zu prüfen, denn Inhalte und Grenzen dieser Regelungen könnten den Gesetzen widersprechen. Wir geben Ihnen Auskunft über die Wirksamkeit der Vereinbarung und die Höhe der Karenzentschädigung. 

Zeugnisse sind Weichensteller – insbesondere in Zeiten schlechter Konjunktur. Im Extremfall kann ein Stück Papier über einen beruflichen Auf- oder Abstieg, Chancen und Risiken entscheiden. Das Arbeitszeugnis kann zum einen Türöffner, aber auch ein Stolperstein sein, der den Arbeitnehmer schlimmstenfalls ein ganzes Arbeitsleben lang nicht vorankommen lässt. Gerade bei Arbeitszeugnissen von Führungskräften sind formale und inhaltliche Aspekte zu beachten. Wir prüfen Ihre Zeugnisse umfassend.

Essen, 20.06.2017 – Sommerzeit ist Urlaubszeit – für viele die schönste Zeit im Jahr. Man will ausspannen, möglichst ganz abschalten und seinen Akku...

Weiterlesen

Die umfangreiche Rechtsprechung über Rückzahlungsklauseln für Ausbildungskosten ist um eine neuere Entscheidung reicher. Gerade für junge Menschen,...

Weiterlesen

Essen, 28.03.2017 – Es ist wieder die Zeit der Zielvereinbarungen. DIE FÜHRUNGSKRÄFTE – DFK stellen fest, dass viele Arbeitgeber meinen, den Bonus...

Weiterlesen

Anfrage zur rechtlichen Beratung