Kunsthistorische Führung in der Kirche St. Maria Himmelfahrt - eines der wenigen noch vorhandenen architektonischen Zeugnisse des Barocks in Köln

Ort
St. Maria Himmelfahrt
Marzellenstraße 30
50668 Köln
Wegbeschreibung in Google Maps
Zeitraum
15.03.2019
16:30 Uhr bis 18:00 Uhr
Dozent / Referent

Dr. Christoph Bellot
Kunsthistoriker
Bayrisches Landesamt für Denkmalpflege

Beschreibung

Die RG Köln lädt Sie zu einer kunsthistorischen Führung in die ehemalige Jesutenkirche St. Mariä Himmelfahrt, eines der wenigen noch vorhandenen architektonischen Zeugnisse des Barocks in Köln, ein.

Die ehemalige Jesuitenkirche St. Maria Himmelfahrt war nach dem Dom für lange Zeit die größte Kirche Kölns und ist eines der wenigen noch vorhandenen architektonischen Zeugnisse des Barocks in der Stadt. Heute ist sie die Pfarrkirche der italienischen Gemeinde Köln.

St. Maria Himmelfahrt ist der interessanteste und bedeutendste Sakralbau der Neuzeit in Köln: eine barocke Kirche, aber in gotischen Formen, zu einer Zeit gebaut, als die Zeit der Gotik bereits vorbei war. Die großartige Innenausstattung entspricht dagegen dem Barock. Die Führung erläutert zum einen diese merkwürdige Kollision der gegensätzlichen Stile und deren bewusste Wahl, und fragt nach der Rolle der Jesuiten dabei und deren Bedeutung für Köln. Zudem sollen besondere Aspekte behandelt werden  -  wie die Präsentation der Reliquien, die nun in dieser Kirche so aufwendig erhalten sind swie das Problem von Wiederaufbau und Rekonstruktion.

Dr. Christoph Bellot ist Mitarbeiter des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege in München, studierte in Köln und Wien und wurde mit einer Arbeit zur Theorie der Allegorie im Mittelalter promoviert. Seine Forschungen und Publikationen zur Kunstgeschichte gelten Themen vom Mittelalter bis zur Moderne. Er war unter anderem Autor des "Dehio-Handbuchs der deutschen Kunstdenkmäler" und ist derzeit am Projekt der "Kunstdenkmäler von Bayern" beteiligt. Zwei Jahrzehnte hatte er einen Lehrauftrag an der Universität Passau. Dr. Bellot`s Passion sind neben der Romanik ganz besonders auch der Barock.

Teilnahmegebühr: 5 € pro Teilnehmer, Schüler/Studierende frei.

Kontakt am Veranstaltungstag: 0171 31 77 987

Parken St. Maria Himmelfahrt: Tiefgaragen im Maternushaus Kardinal-Frings-Straße 1-3, 50668 Köln,"An der Börse" oder "IHK" (Zufahrten vom Altengrabengäßchen) oder Parkhaus Am Dom 5, Kurt-Hackenberg-Platz 2, 50667 Köln

ÖPNV Dom / Hauptbahnhof

 

 

 


Einwilligung zu Foto- und Filmaufnahmen sowie deren Veröffentlichung

Wir weisen darauf hin, dass während unserer Veranstaltung Fotos und Filmaufnahmen durch von uns beauftragte und autorisierte Personen oder Dienstleister zur Dokumentation unserer Veranstaltungen (Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) gemacht werden. Die Aufnahmen dienen unserer Öffentlichkeitsarbeit sowie der Nutzung, Veröffentlichung und Verbreitung in Druck-, Digital und Online-Medien, wie z.B. Newslettern, Webseiten, Broschüren, Flyern und sozialen Netzwerken. Es wird in diesem Zusammenhang insbesondere darauf hingewiesen, dass Fotos und Videos im Internet von beliebigen Personen abgerufen werden können. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass solche Personen die Fotos/Videos weiterverwenden oder an andere Personen weitergeben.

Mit der Anmeldung zur und Teilnahme an der Veranstaltung willigen Sie ein, dass es dem Veranstalter gestattet ist, auf der Veranstaltung gemachte Fotos, Audio- und/oder Filmbeiträge ohne Einschränkung, auch zu Werbezwecken, genehmigungs- und vergütungsfrei medienübergreifend zu veröffentlichen.

Sie haben das Recht, diese Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Das bedeutet, dass die Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden kann.

Ihren Widerruf richten Sie in diesem Fall unter Nennung der Veranstaltung bitte an einladungsmanagement@die-fuehrungskraefte.de.

Diese Veranstaltung wird über die DFK-Kompetenz GmbH als Servicegesellschaft des Verbandes abgewickelt.

Anmeldeschluss ist der 10.03.19