Traditioneller Kölner Krippenweg, Führung in St. Maria Lyskirchen, St.Maria im Kapitol, Groß St. Martin und Antoniterkirche oder Dom

Ort
St. Maria Lyskirchen
An Lyskirchen 10
50676 Köln
Wegbeschreibung in Google Maps
Zeitraum
09.01.2018
14:45 Uhr
Dozent / Referent

Frau Susanne Viegener, Stadtführerin

Beschreibung

Folget dem Stern - „Kreppche luure“ – Stationen auf dem Kölner Krippenweg.

Der traditionelle Kölner Krippenweg geht zurück auf das Jahr 1966, als anlässlich des Weltkrippenkongresses in Köln der erste Kölner Krippenweg organisiert wurde. Die Idee, eine Krippe aufzustellen, brachten die Jesuiten Anfang des 17. Jh. mit.

Auf dem Kölner Krippenweg kann man über 110 Krippen aus verschiedensten Epochen, Ländern und Kulturen an unterschiedlichen Standorten in der ganzen Innenstadt bewundern.

Nachdem wir in den beiden letzten Jahren den wohl  bekanntesten Weg gegegangen sind, wollen wir uns diesmal weitere traditionsreiche Krippendarstellungen von Frau Viegener zeigen und beschreiben lassen.

Wir beginnen mit der Milieukrippe in der romanischen Kirche St. Maria Lyskirchen, die zu einer der beliebtesten Krippen in Köln zählt, gehen weiter zur Krippe in St. Maria im Kapitol, die Milli Schmitz-Steinkrüger 1960 für diese romanische Kirche schuf. Weiter geht´s zur romanischen Kirche Groß St. Martin mit der von Rosemarie Peter

Anfang der 1980er Jahre aus Ton geformten Krippe, die aufgrund einer besonderen Oberflächenbehandlung wie aus Bronze  gegossen wirkt.

Wir enden entweder in der ev. Antoniterkirche mit ihren handgeschnitzten Figuren im Stile Ernst Barlachs oder im Dom bei der bunten und vielbevölkerten Domkrippe - gestaltet von Barbara und Theo Heiermann.

Zusammensein nach der Führung auf Selbtszahlerbasis (Restaurant wird zu Beginn der Führung bekannt gegeben).


Zusätzliche Hinweise:

Teilnahmegebühr: 5 € /Erwachsene; Schüler und Studierende frei

Kontakt: Klaus Siebertz 0171 31 77 987 für Einstieg in die Führung nach 14:30 Uhr


Diese Veranstaltung wird über die DFK-Kompetenz GmbH als Servicegesellschaft des Verbandes abgewickelt.

Anmeldeschluss ist der 21.12.17