Podiumsdiskussion „Wohlstand im Alter“

Die RG Mitte des Verbandes DIE FÜHRUNGSKRÄFTE – DFK hat am Dienstag, dem 24. Juni 2014, in Kooperation mit der Online-Plattform MASTERhora und der ALTEN LEIPZIGER Lebensversicherung AG zur Podiumsdiskussion „Wohlstand im Alter: Durch Vorsorge und Silver Working den Standard sichern“ eingeladen.

Eberhardt Froitzheim, Ralf Linden, Nicole Musäus-Rausch, Marion Kopmann und Bernd Süßmuth (von links nach rechts)

Die Gäste der Veranstaltung fanden sich in den Räumlichkeiten der ALTEN LEIPZIGER Lebensversicherung a. G. in Oberursel ein, um der Diskussionsrunde zu diesem spannenden Thema beizuwohnen. Eröffnet wurde der Abend durch die persönliche Begrüßung durch Reinhard Kunz, Mitglied der Vorstände ALTE LEIPZIGER – HALLESCHE Konzern, der alle Teilnehmer als Hausherr herzlich willkommen hieß.

Anschließend übernahm die Moderatorin des Abends, Nicole Musäus-Rausch – Senior-Beraterin und Wirtschaftsmediatorin der Unternehmensberatung Internal Relations GmbH – und führte gekonnt und charmant durch den Abend.

Zum Einstieg gaben die einzelnen Diskutanten nach einer kurzen Vorstellung ein Statement zu den ab dem 1. Juli 2014 in Kraft tretenden Rentenplänen der Bundesregierung ab, welches einstimmig sehr kritisch ausfiel.

Im Rahmen der anschließenden Diskussion wurde insbesondere der Frage nachgegangen, welche Möglichkeiten auch über den Ruhestand hinaus bestehen, um beruflich aktiv zu bleiben, und welche Chancen und Herausforderungen sich dadurch für erfahrene Experten auch in der nachberuflichen Phase und für Unternehmen ergeben.

Hierbei brachten die Diskutanten ihre jeweilige Expertise ein. Marion Kopmann, die Geschäftsführerin der Silberrücken GmbH, thematisierte, wie sich erfahrene Fach- und Führungskräfte über den Ruhestand hinaus in Unternehmen einbringen können, wie wichtig diese samt ihrem Wissen für Unternehmen sind und welche Rolle soziale Netzwerke wie die Online-Plattform MASTERhora dabei spielen. Ralf Linden, Bereichsleiter Produktsteuern und Recht der ALTEN LEIPZIGER Lebensversicherung a. G. beleuchtete vor allem die private und betriebliche Altersversorgung aus steuerrechtlicher Sicht. Der Leiter Talent Management Deutschland von Towers Watson, Bernd Süßmuth, nahm das Thema aus der Sicht der Personalentwicklung auf. Aus der Praxis eines „Silver Workers“ berichtete Eberhardt Froitzheim. Der stellv. Vorstandsvorsitzende der ivw academy – Seminare für berufliche Weiterbildung e. V. ging hierbei vor allem auch auf seine persönlichen Erfahrungen ein.

Die Möglichkeit, nach Abschluss der Diskussion Fragen an die Diskutanten stellen zu können, wurde von den Zuschauern rege genutzt. Im Anschluss an den lebendig geführten Austausch wurde in gemütlicher Runde bei einem verlockenden Fingerfood-Büfett weiter diskutiert und die gelungene, informative Veranstaltung zum Ausklang gebracht.

 

Bildquelle: © DIE FÜHRUNGSKRÄFTE – DFK

Zurück