Besichtigung des Hafendienstleisters Weserport in Bremen

Die Teilnehmer folgten am 19. Juni 2014 gern der Einladung unseres Mitglieds Heiner Delicat, Geschäftsführer der Weserport GmbH, sich einen praktischen Einblick vor Ort zu verschaffen.

Heiner Delicat (o.l.) und die Besuchergruppe

Blick über das Hafengelände

Zunächst erläuterte Heiner Delicat sehr anschaulich anhand einer Einführung die Entstehungsgeschichte des Weserport. Als Tochtergesellschaft der Rethmann-Gruppe werden hier seit 1995 Hafendienstleistungen angeboten. Solche Dienstleistungen sind etwa:

  • Umschlag
  • Lagerhaltung
  • Vor- und Nachlauforganisationen
  • Containerstuffing (auch Schüttgüter)
  • Schiffsklarierungen

Mit einem Umschlag im Jahre 2013 von 7.971 Tonnen und einem Betriebsgelände von 335.000 qm kann sich Weserport absolut sehen lassen. Vor allem Stahlprodukte, etwa von ArcelorMittal, Kohle, Streugut, Kies etc., sind typische Frachtgüter im südlichsten Seehafen Deutschlands. Der reine Containerterminal beträgt 16.000 qm und sorgt mit 10 Kranen für einen effektiven Umschlag im Hafen.

Delicat erläuterte auch, welche örtlichen Umstände und Änderungen erforderlich sind, um auch weiterhin ein kosten- und zeiteffektiver Anbieter zu bleiben. Nach der Einführung und einer kleinen Stärkung ging es dann in das riesige Objekt. Zunächst konnten auf dem Gelände sog. Coils, gerollte Stahlplatten zur Verschiffung und späteren Weiterverarbeitung vor Ort, bestaunt werden. Hautnah waren wir dabei, wie diese in die vorgesehenen Ladebehälter per Gabelstapler verfrachtet wurden. Weiter ging es dann zum Terminal 1, wo gerade ein Binnenschiff mit Kohlefracht via Kran abgeladen wurde. Wer mochte, konnte hier in schwindelerregende Höhen aufsteigen und direkt unterhalb des Drehmoments des riesigen Kranes den Blick auf das Hafengelände genießen. Ein unvergleichlicher Moment!

Sehr interessant gestaltete Heiner Delicat die Besichtigung und gewährte uns einen einmaligen Eindruck in seine Arbeit und das Unternehmen. Die Veranstaltung war einmal mehr ein Beweis dafür, welch engagierte Mitglieder aus den unterschiedlichsten Branchen in unserem Verbandnetzwerk wirken.

 

Bildquellen: © DIN

Zurück