Hauptversammlung mit Werksbesichtigung

Ein besonders interessantes Exkursionsziel für die Mitglieder der Regionalgruppe in Sachsen-Anhalt hatte Regionalvorsitzender Dr. Peter Klamser als Rahmen für die diesjährige Jahreshauptversammlung ausgesucht und für den 11. November zur Firma Enercon GmbH nach Magdeburg-Rothensee eingeladen. Vor Eintritt in die Tagesordnung konnten die Teilnehmer zunächst unter der sachkundigen Führung von Frau Dr. Ruth Brand-Schock die modernen Fertigungsstätte für die neue Generation leistungsstarker Windkraftanlagen besichtigen, die dort hergestellt und nach den energiepolitischen Vorgaben künftig einen immer stärkeren Anteil an der nationalen und europäischen Stromerzeugung haben werden. In Sachsen-Anhalt beträgt der Anteil der Erneuerbaren Energien am Stromverbrauch 50% und die Windkraft hat dabei einen Anteil von 70% an der Erzeugung. Im Mittelpunkt des internen Teils standen sodann die Wahl der Delegierten für den Verbandstag im kommenden Jahr sowie der Bericht von Verbandsgeschäftsführer Jörg ten Eicken, der insbesondere die aktuellen Entscheidungen des Bundessozialgerichtes erläuterte, das seit der letzten Versammlung in mehreren Musterverfahren Stichtagsregelungen für die Zuerkennung von Leistungen aus der Altersversorgung der technischen Intelligenz der ehemaligen DDR gelockert hatte.

Zurück