Die Führungskräfte auf dem Jahreskongress "AKJ Automotive"

Annegret Kramp-Karrenbauer, Ministerpräsidentin des Saarlandes

Sabine Felde und Gehard Beddies, Vorstandsmitglied RG Saar

Am Mittwoch, 10., und Donnerstag, 11. April 2013, fand der 28. Internationale Automobilkongress im Congress Centrum Saarbrücken statt. Der AKJ Automotive ist eine Gruppe von Experten und Führungskräften aus der Automobilindustrie und versteht sich als Plattform für einen offenen und vertrauensvollen Informationsaustausch zwischen allen Mitgliedern der automobilen Wertschöpfungskette (Hersteller, Lieferanten, Dienstleister). Die Abkürzung AKJ steht für „Arbeitskreis Just-In-Time“. Im Gründungsjahr des Arbeitskreises 1986 war das ein neues logistisches Konzept, auf das sich Automobilhersteller, Zulieferer und Dienstleister erst noch einstellen mussten. Der Arbeitskreis hat das Ziel, Konzepte und Lösungen für die Optimierung der Prozesse und Strukturen in der Automobil- und Zulieferindustrie gemeinsam weiterzuentwickeln.

Strategie und Praxis in Stichworten

  • Kennenlernen und Diskussion von Good Practices vor Ort in den Fabriken
  • Bearbeiten von Schwerpunktthemen über ein bis zwei Jahre
  • Weiterentwickeln neuer Methoden und Vorgehensweisen
  • Pilotierung neuer Prozess- und Methodenstandards
  • Aufbau und Nutzung des internationalen ALJ-Experten-Netzwerkes
  • Vertrauensvolle Atmosphäre mit OEM, Zulieferer und Dienstleister

Neben namhaften Unternehmen wie Bosch, Ford, Magna, smart und ZF und weiteren Ausstellern war auch der Verband DIE FÜHRUNGSKRÄFTE - DFK erstmals mit einem Stand dort vertreten. Rechtsanwältin Sabine Felde, Leiterin der Geschäftsstelle Frankfurt, betreute den Verbandsstand und tauschte sich mit den Teilnehmern aus. Von diesen wurde vor allem der Verbandsservice in Form von Vergütungsberatung, Youngleaders-Veranstaltungen sowie eines Mentoring-Programms besonders positiv aufgenommen.

Die Veranstaltung am 10. April begann mit der Begrüßung durch die Ministerpräsidentin des Saarlandes Annergret Kramp-Karrenbauer und durch Prof. Dr. K.-J. Schmidt, Gründer und Leiter der AKJ Automotive. Es wurde sehr schnell deutlich, welche Wichtigkeit die Automobilindustrie für das Saarland besitzt.

Der Tag war mit Vorträgen vollgepackt. Es sprechen u. a. Bernhard Mattes, Vorsitzender der Geschäftsführung der Ford-Werke Gmbh und Dr. Hermann Becker, exec. vice President Powertrain ZF Friedrichshafen, Saarbrücken. Nach der Mittagspause fand ebenfalls eine Podiumsdiskussion zum Thema „Unsichere Zeiten – Perspektiven für die Zukunft der Automobilbranche“ statt, die vom ZDF moderiert wurde. Am Abend gab es einen Empfang mit Jürgen Barke, Staatssekretär im saarländischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr. Im Anschluss daran wurde für die innovativsten Konzepte und Lösungen für die Logistik der elog@istics award 2013 verliehen. Bei dem Galadinner konnten Teilnehmer, die Referenten, die Moderatoren und die Gäste miteinander Kontakte knüpfen und an einem Verwöhnprogramm teilnehmen.

Am 11. April fanden weitere Vorträge statt. In diesem Rahmen wurde aber nicht nur über neue Märkte, Technologien und Wettbewerber in der Automobilindustrie berichtet und diskutiert. Stephan Gierszewski,  Leiter CBS Competence Management bei Continental, Regensburg, stellte das Thema „Lean Management“ dar und berichtete über die Nachhaltigkeit von Lean im Unternehmen und den Weg zur flächendeckenden Umsetzung sowie über Konsequenzen für die Personalentwicklung. Außerdem wurden Workshops und Outdoorsessions angeboten. Es bestand schließlich die Möglichkeit, Werke von Bosch (Homburg), Ford (Saarlouis), smart/Magna (Hambach), ZF Friedrichshafen (Saarbrücken) zu besichtigen.

Die Verantwortliche der RG Saar, Sabine Felde, wurde dankenswerterweise an diesen Tagen durch die Vorstandmitglieder der RG Saar – Wolfgang Seyl, Gerhard Beddies und Otto Uhl – sehr tatkräftig am Ausstellungsstand unterstützt. Als ausgesprochene Insider hinsichtlich der Erfahrung in Führungspositionen und der Region waren sie als Repräsentanten des Verbandes von größtem Wert. 

Zurück