Mitglieder-Workshop

Am 16. August 2013 traf sich die Regionalgruppe, um über die Mitgliederentwicklung zu sprechen.

Teilnehmer des Seminars

Drei Fragen bewegten die Gruppe dabei

1. Wie zeigen wir den Mitgliedern unserer Regionalgruppe, dass es sich lohnt, Mitglied im DFK zu sein?

2. Wie gewinnen wir weitere Mitglieder?

3.Können wir unsere Mitglieder dafür gewinnen, uns dabei zu unterstützen?

Diese drei Fragen hat der Vorstandsrat versucht, in einem Workshop zu beantworten, moderiert von Ralf T. Krüger, verantwortlich für die Öffentlichkeitsarbeit des Verbandes. In zwei Gruppen wurden in einer sog. „SWOT-Analyse“ zunächst die Stärken, Chancen, Schwächen und Gefahren für die Arbeit der Regionalgruppe herausgearbeitet. Im zweiten Schritt wurden – nach einer Einweisung in Kreativtechniken – Ideen für Kampagnen zur Mitgliederbindung und Mitgliederwerbung gesammelt und anschließend das konkrete Vorgehen mit Verantwortlichen und Terminen festgelegt.

„Wir haben schon oft darüber gesprochen,  dass man dieses oder jenes einmal angehen müsste. In den zwei bis drei Stunden der normalen Treffen des Vorstandsrates haben wir bisher aber nie die Zeit gefunden, es einmal gründlich anzugehen“, so Vorstandsratsmitglied Heribert Schorn.

„Mehr Zeit, die systematische Vorgehensweise und Anleitung und auch die Gespräche in entspannter Atmosphäre haben uns geholfen, unsere Ideen zu ordnen und konkrete Pläne zu verabreden. Im ersten Schritt wollen wir auf unsere Mitglieder zugehen, um z. B. zu erfahren, welche besonderen Belange sie durch die Zugehörigkeit zu ihrer Branche oder Gruppierung bewegen. Wo kann der Verband über das bekannte Leistungsportfolio hinaus gezielte Dienstleistungen anbieten? Die Erkenntnisse aus dieser Umfrage bilden die Grundlage, um mit Unterstützung unserer Mitglieder gezielt auf mögliche Interessenten zuzugehen.“

Bildquelle: www.die-fuehrungskraefte.de

Zurück