Gesundheitsmanagement für Büro und Freizeit

Referent Jörg Gerstmann

v.l.n.r.: Peter Wenger und Jörg Gerstmann

Die guten Vorsätze für das neue Jahr werden oft sehr vage und allgemein formuliert. Fast immer sind dabei Vorsätze zur Gesundheit und für mehr Sport enthalten. In der Regel verwässern sich diese Vorsätze bereits, sobald der Arbeitsalltag die Oberhand gewonnen hat. Um aus diesem Strohfeuer ein lange leuchtendes Feuer zu entzünden, hat die RG Süd den Sportmanager und Personal-Trainer Jörg Gerstmann eingeladen. Er legte den Schwerpunkt auf Gesundheitsunterstützung und Fitness.

Als erfahrener Trainer und Berater begann Jörg Gerstmann zunächst mit der richtigen Zielsetzung. Ein schöner Einstieg, denn das ist das tägliche Brot einer jeden Führungskraft. Die Vermeidung von falschen Zielsetzungen ist der  Schlüssel für Spaß und Erfolg. Also der Bogen ist gespannt.

Ein zentrales Anliegen dabei war: Als Führungskraft arbeite ich diszipliniert und konsequent an Unternehmenszielen. Wie kann ich diese Arbeitsweise bzw. Einstellung auf meine privaten gesundheitlichen Ziele übertragen?

Aber auch Theorie rund um die Mechanismen von effizientem und effektivem Training will gelernt sein. Mit dem richtigen Verständnis können nun die Zuhörer besser leere Werbeversprechungen von wertvollen Fitnesstipps unterscheiden. Falsches bzw. zu viel Engagement beim Training kann genauso zu einem Burn-out-Effekt führen wie im Berufsleben; eine wichtige Vorsorgemaßnahme.

Was aber nicht heißt, dass man nur mit perfekter Planung beginnen kann, sich zu bewegen. Einfache erste Schritte sind schnell getan. Großes Interesse erfuhren die Tipps und Tricks für den Alltag: Wie kann jeder seinen Alltag so gestalten, um Trainingseffekte zu erzielen. Dazu muss man sich nicht unbedingt sich im Fitnessstudio anmelden. Mehr Treppen zu steigen oder mal eine U-Bahn-Station früher aussteigen und den Rest zu Fuß zu gehen sind nur stellvertretend für die Fülle der Anregungen – da war für jeden was dabei.

Jörg Gerstmann adressierte mit den Mythen bzgl. Fitness und Training ein Thema, das besonders viele Fragen und Aha-Effekte auslöste. Leider ist Training immer mit Anstrengung verbunden, aber die Knochenbrechervorgaben der 70er Jahre sind passé. Auch Tipps zur vernünftigen Ernährung, die das Vorhaben unterstützt – es ist sogar die Grundlage –, aber auch Spaß macht, wurden gierig aufgenommen. Vielen Dank an Jörg Gerstmann (www.gerstmann-sports.de), der der RG Süd einen sehr anregenden Jahresauftakt beschert hatte.

Zurück