IBM-Vortragsveranstaltung beim DFK

„Smarter Work - Arbeiten im neuen Jahrzehnt“

In den Räumlichkeiten der Essener Geschäftsstelle des DFK fand am 19. April 2013 das 4. Treffen des Smarter Women Networks statt. Als „Hahn im Korb“ diskutierte Stefan Riedel (Vice President IBM Insurance Germany) Fragen und Probleme zum Thema „Smarter Work -Arbeiten im neuen Jahrzehnt“. Riedel ist einer der beiden Autoren des gleichnamigen Buches, welches den Wandel in der Arbeitswelt über die nächsten Jahre vorzeichnet und aus verschiedenen Blickwinkeln umfassend beleuchtet.

Riedel appelliert an die Unternehmen, im Postindustriezeitalter zunehmend Innovationen voranzutreiben und sich nicht davor zu fürchten. Das Postindustriezeit-Denken (PiD) sei für Unternehmen, die diese Dekade überleben wollen, unausweichlich. Unter "PiD“ versteht er die Übersetzung der längst realen vollständigen Vernetzung einer globalisierten Welt in die Köpfe der Menschen - und hier vornehmlich in die der Lenker, der Leitfiguren und der Entscheidungsträger.

Riedel stellte insofern technologiegetriebene Geschäftsmodelle vor, die bald Realität sein könnten und größtenteils schon Realität sind (Augmented Reality, Avatare etc.). Im Anschluss an den Vortrag nahmen die Teilnehmerinnen die Gelegenheit wahr, sich bei einem köstlichen Imbiss nochmals angeregt über die Arbeitswelt von morgen und deren Konsequenzen und Herausforderungen auszutauschen.

Zurück