In der Kampfzone - Deutschland zwischen Panik, Größenwahn und Selbstverzwergung

Autor: Christian Schüle
Penguin, 2019
304 Seiten, gebunden
ISBN 978-3328600800
17,99 €

Wie Titel und Unterzeile andeuten, ist dies kein leises Buch. Ein Essay mit manchmal überdeutlicher Polemik, die in zahllosen Alliterationen eine Schneise durch das Buch zieht. „Das Betriebssystem dieser Kampfzone ist die Erregokratie“ schreibt der Autor, und man wird nicht ganz den Verdacht los, dass sich das Buch an genau die User dieses Betriebssystems richtet. Die Empörung über die Empörung anderer ist mitunter interessant zu lesen, aber anstrengend. Selbst dort, wo die Argumentation durchdacht und nachvollziehbar ist. Auf dieses Buch – und die Krisendebatten der deutschen (Politik-)Kultur, dem es entstammt – muss man wirklich Lust haben.

rk

Zurück