2062. Das Jahr, in dem die künstliche Intelligenz uns ebenbürtig sein wird

Autor: Toby Walsh
Riva, 2019
336 Seiten, gebunden
ISBN 978-3742308603
22 €

Das Buch richtet sich, das sei vorweggesagt, an Laien und nicht an Fachleute. Das macht es nicht nur einfacher, sondern auch recht angenehm zu lesen. Es macht es – auch das sei gleich gesagt – nicht weniger kundig. Im Gegenteil nimmt es einen mit auf eine Reise in die Zukunft: Bis zum Jahr 2062 werden wir Maschinen entwickelt haben, die so intelligent sind wie wir, prognostiziert Toby Walsh, einer der weltweit führenden Wissenschaftler auf dem Feld der künstlichen Intelligenz. In seinem Buch macht er deutlich, welche Auswirkungen dieser Wendepunkt auf unser Leben, unsere Arbeit, aber auch die Gesellschaft insgesamt und die Politik haben wird. Werden Roboter ein Bewusstsein entwickeln? Werden wir am Ende gar selbst zu Maschinen werden? Und wie werden wir in Zukunft Kriege führen? Dieses Buch beantwortet einige der drängendsten Fragen, mit denen wir bereits heute konfrontiert sind. Es zeigt auf, welche Entscheidungen wir heute treffen müssen, damit das Leben auch in Zukunft ein positives für uns Menschen bleibt. Die Kritik, der Autor stelle den Mainstream dar, kann man getrost ignorieren. Schließlich geht es um eine allgemeine Darstellung. Keinen Fachbeitrag. In diesem Sinne wird man als Leser gut und interessant unterhalten, mit der Chance, neue Einblicke zu gewinnen.

rk

Zurück