Neue Kooperation: „Frauen in der Immobilienwirtschaft e.V.“

Das Netzwerk erweitert: Der Verband DIE FÜHRUNGSKRÄFTE - DFK und die „Frauen in der Immobilienwirtschaft e.V.“ haben einen Kooperationsvertrag geschlossen.

Shake-Hands in der DFK-Repräsentanz am Brandenburger Tor nach Unterschrift unter die Kooperationsvereinbarung: Diana Nier, DFK, Cornelia Eisenbacher und Jovita Galster-Döring, Frauen in der Immobilienwirtschaft e.V. sowie Sebastian Müller, DFK (v.l.n.r.)

Der DFK mit insgesamt 25.000 Mitgliedern in seinem Netzwerk fördert u. a. seit vielen Jahren gezielt den Netzwerkauf- und ausbau unter weiblichen Führungskräften. Als berufliches Netzwerk für Frauen in der Immobilienwirtschaft hat auch der vor zehn Jahren gegründete Verein „Frauen in der Immobilienwirtschaft“ mit heute rund 700 Mitgliedern bundesweit das Ziel, seinen Mitgliedern optimale Unterstützung bei der beruflichen Entwicklung zu bieten.

Die nun geschlossene Kooperation mit dem anderen Netzwerk sehen beide Institutionen als wichtigen Baustein hierzu. „Die Kooperationsvereinbarung ermöglicht den Mitgliedern beider Vereine Stärken des anderen Verbandes mit zu nutzen,“ so Sebastian Müller, Geschäftsführer des DFK. Vor allem können die Mitglieder der „Frauen in der Immobilienwirtschaft“ zum halben Preis eine Sondermitgliedschaft im Führungskräfteverband erwerben und so vor allem den hervorragenden juristischen Service und Verbandsrechtsschutz in Anspruch nehmen.

„Beide Netzwerke werden auch bei verschiedenen Veranstaltungen kooperieren, so dass es auch zu einem regelmäßigen Austausch unter den Mitgliedern kommen wird“, so Jovita Galster-Döring, Vorstandsmitglied der „Frauen in der Immobilienwirtschaft“. Eigens für diese Kooperation jeweils benannte Ansprechpartner werden die Entwicklung der Kooperation vorantreiben und die gemeinsamen Netzwerkziele kontinuierlich weiter unterstützen.

Zurück